Konzentrations-Training für Kinder

Das Training

  • positive Einstellung zur Konzentration
  • Verbesserung der Selbstständigkeit
  • Textverständnis
  • Denk- und Gedächtnisstrategie
  • vernünftiger Umgang mit Fehlern
  • Zutrauen ins eigene Können
  • Training der visuellen Detailanalyse
  • (z.B.: eine gemalte Straßenszene beschreiben, kurze Geschichte dazu erfinden und in eine unvollständige Zeichnung wiedergeben)
  • Imaginationstechnik
  • Impulskontrolle
  • Pädagogische Kinesiologie (Blockaden lösen)
  • Meditation (Entspannung)

Dauer der Einzelbegleitung

Erstgespräch/Kennenlernen mit einem oder zwei Elternteilen
1 – 1,5 Stunden

Preis pro Stunde
60 Euro pro Stunde

 

Nach dem Erstgespräch ist ein 5er Block um 225 Euro möglich.

Konzentrations-Training für Kinder

„Mein Kind kann sich nicht konzentrieren“ „Mein Kind ist leicht ablenkbar“ „Mein Kind ist unruhig“ „Mein Kind ist verträumt“ Diese Sätze höre ich immer wieder von verzweifelten Eltern. Man möchte ja dem eigenen Kind helfen.

 

Aufmerksamkeitsleistung wird unterschieden in:

Daueraufmerksamkeit oder Vigilanz

Beispiel: Schüler folgt dem Lehrer im Frontalunterricht

Aufmerksamkeitsaktivierung

Beispiel: Schüler muss vom Zuhören zum Antworten wechseln können

Selektive oder fokussierende Aufmerksamkeit wird am häufigsten benötigt. Beispiel: Schüler sollten in der Lage sein, während einer Stillarbeit Aufgaben zu lösen, ohne sich von Mitschülern oder störenden Gedanken ablenken zu lassen. Dabei handelt es sich um die Fähigkeit Unwesentliches auszublenden.

Geteilte Aufmerksamkeit

Beispiel: Schüler schreibt von der Tafel ab und folgt gleichzeitig den Erläuterungen von der Lehrkraft

 

Die Einstellung zum Lernen beeinflusst das Lernergebnis. Die Motivation spielt eine entscheidende Rolle. Im Training werden die Stärken und Ressourcen vom Kind/Jugendlichen betont anstatt Defizite zu erörtern.

Ich zeige neue Lernwege auf und motiviere diesen Weg auszuprobieren.